Informationen und Aufklärung für Verbraucherinnen und
Verbraucher zum Thema alkoholhaltige Getränke.

Wirkungen von Alkohol

Gemessen wird die Blutalkoholkonzentration in Promille! (Lateinisch pro = für; mille = Tausend; 1 Tausendstel = 1 Promille; das heißt ein Milliliter Alkohol auf 1 Liter Blut).

Fakten

Der Alkohol wird bereits in geringen Mengen vom Magen aufgenommen. So ist auch zu erklären, warum die Aufnahme des Alkohols in das Blut bei vollem Magen etwas langsamer erfolgt, als bei leerem. Die überwiegende Aufnahme geschieht jedoch über den Dünndarm.

Das Maximum des Blutalkoholspiegels wird 1 - 2 Stunden nach dem Konsum erreicht.

Die Blutalkoholkonzentration ist der wichtigste Faktor für die Wirkungen des Alkohols auf den menschlichen Körper:

  • Ab 0,2 Promille: Entspannung, „gute Stimmung“, Wohlfühlen
  • Ab 0,3 - 0,5 Promille: Euphorisierung, leichte Beeinträchtigungen von Koordinations-, Reaktions- und Sehvermögen
  • 1,0 - 2,0 Promille: Rauschzustand mit erheblichen Beeinträchtigungen im Koordinations-, Reaktions- und Sehvermögen, Enthemmung und plötzliche Stimmungsschwankungen
  • 2,0 - 3,0 Promille: Betäubungsstadium mit weiter minimiertem Reaktionsvermögen und Verstärkung der Beeinträchtigungen
  • 3,0 - 5,0 Promille: Lähmungsstadium: Bewusstlosigkeit und Koma, lebensbedrohliche Situation
  • > 5,0 Promille: Atemlähmung, im schlimmsten Fall tödlich

Achtung:

    Bei Kindern gibt es diese Stadien nicht! Kinder können bereits ab einem Wert von 0,5 Promille das Bewusstsein verlieren – ohne Vorwarnung. Daher sollten die Altersgrenzen für den Konsum von alkoholhaltigen Getränken immer strikt eingehalten werden.

„Wann gefriert die
Flasche im Eisfach?“

MEHR ERFAHREN >

Wieviel Alkohol
konsumiere ich?

JETZT TESTEN >

„Was ist das richtige
Maß für mich?“

MEHR ERFAHREN >

Kann ich als Radfahrer
den Führerschein
verlieren?

MEHR ERFAHREN >

Ist ein Schnaps nach
dem Training schädlich?

MEHR ERFAHREN >